World Marathon Majors

Es gibt viele große Marathons auf der Welt und manch einer kann davon einfach nicht genug bekommen. Daher gibt Läufer, die an möglichst allen bekannten, großen oder außergewöhnlichen Marathons teilnehmen möchten. Dafür schrecken diese nicht einmal vor langen Reisen zurück. Kein Wunder also, dass die Abbott World Marathon Majors (AWMM) auf der ganzen Welt verteilt sind. Doch was genau sind die AWMM und wie funktioniert dieser Wettkampf? Hier die wichtigsten Details.

Der größte Laufwettbewerb der Welt

Die Abbott World Marathon Majors ist ein Wettkampf, der sich aus den größten und bekanntesten Marathons der Welt zusammensetzt. Zu Beginn der Meisterschaften im Jahr 2006 waren es erst einmal fünf Marathons, nämlich die Boston, London, Berlin, Chicago und New York City. Erst ab dem Jahr 2013 kam Tokyo als sechste Stadt hinzu. Jeder dieser Marathons wird einmal jährlich ausgetragen, die Meisterschaft jedoch erstreckt sich über zwei Jahre und verteilt über diesen Zeitraum Punkte an die Teilnehmer. Zusätzlich zu den Marathons werden auch Punkte für die IAAF Weltmeisterschaft und den Marathonlauf im Rahmen der olympischen Spiele vergeben.

Die fünf ausgewählten Marathons haben die größte Teilnehmerzahl für Marathons weltweit und sind bei den Marathonfans sehr beliebt. Punkte für die AWMM bekommt jedoch nicht jeder, der teilnimmt, sondern nur die ersten fünf Plätze. Platz eins bekommt 25 Punkte, Platz zwei 15 Punkte, Platz drei 10 Punkte, Platz vier 5 Punkte und Platz fünf 1 Punkt. Am Ende werden nicht alle Punkte zusammengezählt, sondern nur die vier besten. Punktet ein Läufer öfter als vier Mal, werden nur die besten vier Bewertungen zusammengezählt. Das bedeutet, dass selbst jemand, der nicht an allen Rennen teilgenommen hat, am Ende eine Chance hat, gegen jemand zu gewinnen, der in allen Rennen gepunktet hat.

Sollte es zu einem Punkte-Gleichstand kommen, hat das Wettbewerbskomitee verschiedene weitere Bewertungssysteme, welche die beiden Läufer bewerten können. Dazu gehört zum Beispiel die Frage, wie viele Rennen der Kandidat gebraucht hat, um die Punktzahl zu erreichen, oder die Durchschnittsdauer aller Rennen, bei denen Punkte gesammelt wurden.

Der Preis für die Gewinner

Der Gewinn ist dabei nicht zu verachten, denn der Erstplatzierte bekommt 250.000 US Dollar und das jeweils einmal für die männlichen und einmal für die weiblichen Kandidaten. Der Zweitplatzierte bekommt immerhin noch stolze 50.000 US Dollar ausgezahlt, während der dritte Platz mit 25.000 US Dollar belohnt wird. Die ersten zehn Serien hatten noch eine Summe von 500.000 US Dollar ausgezahlt, dies wurde jedoch mit der elften Serie geändert. Während Laufen für viele Menschen nur ein Hobby ist, ist es für andere eine echte Möglichkeit, damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen. für viele von ihnen ist die AWMM in der Hinsicht ein wichtiger Meilenstein. Kein Wunder also, dass manche Teilnehmer die AWMM schon mehrmals gewonnen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.